Diese Website benutzen Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Struktur der Feuerwehr Wetter

Struktur der Freiwilligen Feuerwehr Wetter (Hessen)

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Wetter (Hessen) besteht aus sieben Stadtteilfeuerwehren und ist eine städtische Einrichtung. Die Satzung der Feuerwehr finden Sie unter "1 - Öffentliche Sicherheit und Ordnung" auf der Internetseite der Stadt Wetter (Hessen). Die Stadt Wetter (Hessen) hat insgesamt 9.456 Einwohner, eine Fläche von 104 qkm und liegt zwischen Wollenberg und Burgwald im Landkreis Marburg-Biedenkopf.

Die Freiwillige Feuerwehr der Stadt Wetter (Hessen) besteht aus diesen sieben Stadtteilfeuerwehren:

Die Wehren sind zur Ausbildung und für das Einsatzgeschehen in vier Schutzbereiche eingeteilt. Diese sind an die jeweilige Himmelsrichtung angelehnt.

  • Schutzbereich Mitte: FF Wetter-Mitte
  • Schutzbereich Nord: FF Wetter -Amönau, -Niederwetter und -Todenhausen
  • Schutzbereich Ost: Zusammenschluss der Wehren aus Mellnau, Oberrosphe und Unterrosphe
  • Schutzbereich West: FF Wetter -Treisbach und -Warzenbach/Oberndorf

Die Einsätze in der jeweiligen Stadtteilgemarkung werden durch die Feuerwehren des zuständigen Schutzbereiches geleistet. Sollte der Einsatz eine gewisse Größe überschreiten oder Verstärkung und weiteres Material benötigt werden, so wird die FF Wetter-Mitte hinzu- oder nachalarmiert. Die FF Wetter-Mitte wird im Regelfall bei größeren Schadensereignissen durch den Schutzbereich Nord unterstützt.

Der Leitung der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Wetter (Hessen) bilden der Stadtbrandinspektor und sein Stellvertreter. Die Jugendfeuerwehren zur Nachwuchsförderung und -gewinnung stehen unter der Leitung des Stadtjugendfeuerwehrwarts.

Die einzelnen Stadtteilfeuerwehren werden durch die jeweiligen Wehrführer und Stellvertreter nach Weisung der Leitung der Feuerwehr geführt.

 

folge uns auf

Feuerwehr Wetter auf Facebook  Feuerwehr Wetter auf Instagram  Feuerwehr Wetter auf Twitter